Kinderärztliche Leistungen und Schwerpunkte

Im Rahmen der regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen bei Ihrer Kinderärztin/ Ihrem Kinderarzt kann es vorkommen, dass eine kinderkardiologische Untersuchung z. B. wegen eines Herzgeräusches empfohlen wird. Auch kann sie zur Abklärung von akuten Kreislaufproblemen (z. B. Kollaps), Schwächezuständen, schlechter Ausdauer, unklaren Bewusstseinsstörungen, bei Stromunfällen oder Atembeschwerden sinnvoll eingesetzt werden. Die Untersuchung dient dazu, das Herz bei Auffälligkeiten, die auf eine Funktionsstörung hinweisen könnten, genauestens abzuklären.
Der Ablauf besteht in der Regel aus einem ausführlichen Anamnese-Gespräch, einer eingehenden körperlichen Untersuchung, einem EKG und - soweit erforderlich - einem Herzultraschall.
In unserer Praxis bieten wir zur Durchführung der erforderlichen Untersuchungen die entsprechende Qualifikation sowie eine modernste technische Ausstattung.
Sollte zusätzlich z. B. bei Verdacht auf Herzrhythmusstörungen eine 24h-Langzeit-EKG-Untersuchung oder eine Belastungsuntersuchung erforderlich sein, arbeiten wir hierfür eng mit den nahegelegenen Spezialkliniken für Kinderkardiologie der Kölner Uniklinik und St. Augustin zusammen.

Besteht bei Ihrem Kind der Verdacht auf eine Allergie, bieten wir in unserer Praxis die Möglichkeit einer spezialisierten Diagnostik, Beratung und Therapie. Als Asthmatrainer haben wir eine zusätzliche Qualifikation, die Therapie des Asthma bronchiale optimal zu begleiten.

Leistungsspektrum:

  • Allergiediagnostik mit Blutuntersuchung und Haut-Prick-Testung
  • Hyposensibilisierung
  • Lungenfunktionsdiagnostik
  • Beratung und Schulung bei Asthma, Anaphylaxie und Neurodermitis
  • Ultraschall von Herz,Hüfte, Bauch und Gehirn
  • Komplette Labordiagnostik
  • Schnelltests direkt in der Praxis (CRP, Abstriche auf StreptokokkenA und RSV, Urin)
  • Entwicklungsdiagnostik mit Hörtest und Sehtest(Lea-Tafeln, E-Haken, Farbsinnprüfung und Stereosehen)
  • Sprachentwicklungstest
  • Münchner-Funktionelle-Entwicklungsdiagnostik (bei V.a. Entwicklungsstörung)
  • Apparatives Sehscreening (Plusoptix)

Die Akupunktur ist eine ursprünglich aus China stammende Jahrtausende alte Heilmethode. Mittlerweile hat sie auch in Europa ihren festen Platz in der medizinischen Versorgung und ist in Ihrer Wirkung schulmedizinisch anerkannt. In groß angelegten Studien konnten sehr gute Wirkungen bei bestimmten Beschwerden, insbesondere Schmerzzuständen, nachgewiesen werden.
In unserer Praxis führen wir verschiedene Akupunkturtechniken durch. Hierzu zählen die Ohr- und Körperakupunktur mittels klassischer Nadeltechnik, aber auch die schmerzfreie Akupunktur mittels Softlaser sowie die ebenfalls schmerzfreie japanische Kinderakupunktur „Shonishin“. Ergänzt wird das Angebot durch Aku-Pflaster, Dauerpflaster am Ohr, eine ausführliche Anamnese sowie eine Ernährungsberatung nach Erkenntnissen der traditionellen chinesischen Medizin.

Leben und Gesundheit drücken sich aus in Bewegung

Die Osteopathie zählt zur alternativen Medizin, die von dem amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still (1828-1917) begründet wurde. Dr. Still erkannte früh die Bedeutung einer ganzheitlichen Betrachtungsweise und die Abhängigkeit des Zusammenwirkens unterschiedlicher Systeme des menschlichen Organismus.

Die Osteopathie ist eine manuelle Therapieform. Unterstützen und Anregen ohne Medikamente und Instrumente ist Grundlage dieser Disziplin. Bewegungseinschränkungen in verschiedenen Geweben und daraus resultierende Funktionsstörungen werden aufgespürt und behandelt.

Ziel ist es, die bestmögliche Beweglichkeit in allen Körperstrukturen zu erreichen und somit die natürlichen Selbstregulationskräfte des Körpers anzuregen, d.h. den Organismus in ein neurovegetatives Gleichgewicht zu bringen, in dem er sich wieder neu anpassen und Kompensationsmuster auflösen kann.

Durch ihren sanften und respektvollen Ansatz wende ich die Osteopathie gerne und erfolgreich bei Säuglingen und (Klein)Kindern an.

Unser Ziel ist es, in Anlehnung an die kinderärztliche Früherkennungsuntersuchung Funktionsstörungen frühzeitig zu erkennen und osteopathisch zu behandeln.

Haben Sie Fragen zu Anwendungsgebieten, rufen Sie uns gerne an oder senden Sie eine Mail an info@reginakock.de.

Osteopathische Behandlung
Nach einer ausführlichen Anamnese wird jede Behandlung individuell auf den kleinen Patienten abgestimmt.

Die Anzahl der Behandlungen richtet sich nach dem individuellen Befund und Wirkungsverlauf. Erfahrungsgemäß sind 3-8 Behandlungen ausreichend.

Die Behandlungskosten werden von den privaten Krankenversicherungen und der Beihilfe in der Regel übernommen. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer jeweiligen Versicherung.

Regina Kock

Osteopathie, Heilpraktikerin und Physiotherapeutin. Frau Kock bietet die osteopatische Behandlung in unserer Praxis an. Mehr auf www.reginakock.de